Neptune ISO Download

Version 6.0 (Spike)


Download Neptune

Die neue Version von KDE Applications ist da und bringt zahlreiche neue Funktionen und Features mit sich. 

Größte Neuerung ist die Integration der Sprachunterstützung direkt in die jeweiligen Anwendungen, so dass das Sprachpaket wie z.B. kde-l10n-de nicht mehr notwendig ist. 

Dolphin bringt in der neuen Version verbessertes smooth scrolling mit sich. Die Speicherplatz anzeige hebt nun deutlich hervor, wenn der Mauszeiger darüber geht, dass sich darunter ein Menü versteckt. 

Ark bringt zahlreiche Detailsverbesserungen mit sich, wie verbesserten Support für das entpacken von passwortgeschützten RAR Archiven, verbesserten p7zip support auch für apk Dateien, sowie verbesserten Support der Sortierung. Zudem wurde auch eine Suchfunktion integriert. 

Kate verbessert die Suchfunktion im Texteditor und erlaubt nun auch das Suchen in verschiedenen Reitern. Zudem wurde die Root Sperre eingeführt, die es nun nicht mehr erlaubt den Texteditor als Root zu starten. Stattdessen wird empfohlen auf sudoedit zu setzen. 

Kdenlive hat wieder zahlreiche Verbesserungen und neue Features und Funktionen hinzugewonnen, die dafür sorgen, dass man nun noch besseren Videoschnitt unter Linux durchführen kann. Mehr details zu den neuen Funktionen sowie weitere Änderungen zu KDE Applications 17.04 können dem Changelog dazu entnommen werden.

Wir sind stolz das 4te Wartungsrelease von Neptune 4.5 vorstellen zu können. Dieses kommt mit einem neuen LTS Kernel 3.18.48 daher der zahlreiche Sicherheitsfixes mit sich bringt und Support für neue Hardware. 

 

VLC 2.2.4 sorgt für besten Multimediagenuß auch mit neueren Codecs wie VP9 oder FLAC. Auch die Phonon Basis für den KDE Plasma Soundgenuß wurde auf Version 4.9.0 gehoben um noch stabiler und besser laufen zu können. Dazu kommt das aktualisierte VLC Backend für VLC, dass auf die neuen Funktionen von Version 2.2.4 aufsetzt.

Mit Chromium 57 und Icedove 45.6 wird unsere Internetsuite fürs Surfen im Web sowie stöbern durch E-Mails wiederrum geupdated. Chromium 57 bringt bessere Unterstützung für HTML5 Video mit sich und Icedove 45.6 behebt einige Fehler im Umgang mit E-Mails. 

Die Grafikbibliothek Mesa wurde auf Version 13.0.4 gehoben und verbessert die Unterstützung für moderne Grafikkarten. 
Der Radeon(ATI/AMD) Treiber wurde auf Version 7.8.0 aktualisiert mit zahlreichen Fixes und besseren Support für moderne AMD Karten. 

Ganz neu verbessert wurde der Support für das Flash Dateisystem f2fs. Hier gibt es nun Unterstützung für das direkte Einbinden auf dem Desktop. Ebenso wurden die f2fs-tools 1.7.0 hinzugefügt, die nun auch das Prüfen von f2fs Partitionen ermöglicht. 

Das Btrfs Dateisystem wurde mit den btrfs-progs 4.9.1 weiter aufgewertet und unterstützt nun bessere Dateisystemchecks, sowie ein neues Handling by wenig freien Speichersituationen. 

Neptune 4.5.4 nutzt die neue sichere Softwarequelle als Standard. Zudem gibt es Sicherheitsupdates in zahlreichen Paketen, wie eject. 

LibreOffice wurde auf Version 4.3.3 aktualisiert, libmtp 1.1.12 erhielt support für das Einbinden von Jolla C Smartphones und Encode erhielt einen Fix für die FullHD Auflösung. 

VirtualBox 5.1.4 Guest Additions sind nun standardmäßig auf der ISO verfügbar und ermöglichen so den problemloseren Umgang mit neueren Virtualbox Versionen. Zudem lässt der ebenfalls in der Softwarequelle verfügbare Kernel 4.9.18 ohne Probleme mit dieser Version betreiben. 

Neptune 4.5.4 kann als 2 GiB großes ISO von der Downloadseite bezogen werden. 

Alle bestehenden Neptune 4.5 Nutzer können mit einem einfachen Update auf die neue Version wechseln. 

 

Neptune Plasma 5 April Update

Ebenfalls aktualisiert wurde unsere Plasma 5 ISO, die mit zahlreichen neuen Updates und Verbesserungen aufwarten kann.

 

Unter anderem wurde das KDE Frameworks auf Version 5.32 aktualisiert mit Verbesserungen in KArchive, KIO, KPackage und mehr. KDE Applications 16.12.3 aktualisiert unter anderem Dolphin mit Verbesserungen im weichen Scrolling, sowie einem Bugfix für Service Menüs und mehr. Ark, Kate und Kdenlive erhalten auch zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen.
Yakuake, das Aufklappterminal, wurde auf Version 3.0.4 aktualisiert mit einigen Darstellungsverbesserungen.

 

Im Rahmen unserer monatlichen Detailsverbesserungen gab es Verbesserungen bei unserem Plasma 5 Desktop. So liefern wir nun Standardmäßig ein neues an das alte Lancelot Menü anlehnende Excalibur Menü aus. Dieses erlaubt, in seiner zwei Spaltenansicht Favoriten und Anwendungskategorien darzustellen. Favoriten können frei belegt werden. Ebenso freibelegt und verschoben werden können die Optionen für Abmelden, Neustarten und Herunterfahren. 

Des weiteren verfügt das April ISO von Neptune Plasma 5 auch über den neuen LTS Kernel 4.9.18 der wiederum mit zahlreichen Sicherheitsfixes und Support für neuere Hardware daherkommt. 

Wie bei Neptune 4.5.4 wurde auch hier unsere Softwarequelle auf die neue sichere geändert. 

Die neue Plasma 5 ISO kann von unserer Downloadseite bezogen werden. 

Alle bestehenden Plasma 5 Neptune Nutzer können mit einem normalen Update auf die neue Version wechseln. Das neue Excalibur Menü muss jedoch manuell zum Panel hinzugefügt werden. Hier empfiehlt es sich per Rechtsklick das Alternativen Menü aufzurufen um dort von Kickoff zu Excalibur zu wechseln.

Neptune bemüht sich seit einiger Zeit in Sachen Sicherheit auf dem neuesten Stand zu sein. 

Aus diesem Grund haben wir in der Vergangenheit die Webseite auf HTTPS mit Letsencrypt umgestellt. Dieses haben wir nun auch für unsere Softwarequellen gemacht. Mit dem neuesten 4.5.4er Update des Pakets neptune-sourceslist wurde die Standardpaketquelle für Neptune Pakete auf den https://download.neptuneos.com/ Server umgestellt. Dies erfordert, die Installation des Pakets apt-transport-https welches durch das Update installiert worden ist. 

Die alte proindi Softwarequelle wird für voraussichtlich 1 Monat zur Übergangsphase bereitstehen. 

Der Videopodcast Linux Action Show hat in der letzten Woche Neptune als DIstribution der Woche kurz vorgestellt. 
Es wird zwar nur auf die Plasma 5 März ISO eingegangen, aber immerhin wurden einige der Vorteile des Lowmemory Modus genannt. 

Die Folge lässt sich hier finden: http://www.jupiterbroadcasting.com/107471/nextclouds-can-of-worms-las-460/

KDE Frameworks 5.32 ist nun für alle Plasma 5 Nutzer verfügbar.

Dieser Version kommt mit den üblichen Bugfixes für KArchive, KIO, KPackage und mehr daher. 

Zudem gab es einige Umstrukturierungen in KDoctools, Kfilemetadata und weiteren Paketen. 

Eine vollständige Liste von Änderungen kann der KDE.org Webseite entnommen werden.

Allen Plasma 5 Nutzern von Neptune stehen nun die KDE Applications in Version 16.12.3 zur Verfügung.

Dabei handelt es sich um ein weiteres Bugfix release, dass vor allen Dingen Fehler im Archivierungsprogramm Ark, Kate sowie Kdenlive behebt. 

Wir sind stolz euch ein erneutes Update der Plasma 5 Version von Neptune 4.5 anzukündigen. 

Diese Version bringt das neueste und beste der Plasma 5 Welt zu euch. Dazu gehören Plasma 5.8.5 mit dem Fix für Desktop Icons Kontextmenü. Sowie Dolphin 16.12.2 , Kdenlive 16.12.2, Chromium 56, Icedove 45.6. 

Außerdem mit dabei das neueste KDE Frameworks 5.31. 

Grundlage bildet der aktuelle LTS Kernel 4.9.12.

Mit dieser Version starten wir ein neues Kapitel des Übergangs von Neptune 4.5.x auf Neptune 5. Unter dem Motto jedes Details zählt suchen wir uns Monat für Monat Funktionen heraus und verbessern diese. 

Lowmemory Modus

In diesem Monat feiert der Lowmemory Modus seine Rückkehr. Dieser basiert nun auf einer eigens angepassten Enlightenment DR16 Version. Zudem wurde das Standard Livebootmenü ISOLinux überarbeitet und bietet neben dem Lowmemory Modus auch jede Menge Bugfixes in der Hilfe an. So kann memtest wieder nach der Eingabe von memtest gestartet werden und auch ein versehentlich eingesteckter Live USB Stick kann mit der Option disk1 wieder das intern auf Festplatte/SSD installierte System booten. 

ISOLinux Bootmenü

Der Abgesicherte Modus hat die Bootoption nomodeset hinzugewonnen um zu verhindern, dass der Kernel Video Treiber geladen wird.

Die ISO steht als Download auf unserer Downloadseite zur Verfügung.

Für Plasma 5 Nutzer von Neptune gibt es ein neues Update, dass Qt 5.7.1 mit sich bringt mit vielen Detailsverbesserungen und Bugfixes. 

Zudem steht auch noch KDE Frameworks 5.31 bereit. Dies fixt unter anderem Probleme bei Dateikopieraktionen bei denen die Dateirechte nicht mitkopiert worden sind. Zudem gibt es ein aktualisiertes Breeze Icon Theme. Dieses Update bringt auch bereits einen Fix für die Farbe des Auswurfknopf für externe Speichermedien.

Wir sind stolz euch ein erneutes Update der Plasma 5 Version von Neptune 4.5 anzukündigen. 

Diese Version bringt das neueste und beste der Plasma 5 Welt zu euch. Dazu gehören Plasma 5.8.5 mit dem Fix für Desktop Icons Kontextmenü. Sowie Dolphin 16.12.2 , Kdenlive 16.12.2, Chromium 56, Icedove 45.6. 

Außerdem mit dabei das neueste KDE Frameworks 5.30. 

Grundlage bildet der aktuelle LTS Kernel 4.9.9.

Die ISO steht als Download auf unserer Downloadseite zur Verfügung.

KDE Applications 16.12.2 stehen nun allen Plasma 5 Nutzern von Neptune bereit. 

Hier wurden vor allen Dingen die Anwendungen Dolphin mit Bugfixes und Patches versorgt, die die Stabilität und Geschwindigkeit erhöhen. Zudem wurde ein Bug im Archivierungstool Ark behoben, dass zu einem Absturz führte. Auch das Programm Konsole wurde mit Bugfixes versorgt um Probleme zu beheben.

 

Kdenlive wurde ebenfalls aktualisiert und bringt zahlreiche Verbesserungen mit um die Stabilität und die Bearbeitungsfunktionen für Video zu verbessern.