Neptune ISO Download

Version 6.0 (Spike)


Download Neptune

Wir sind stolz Neptune 6.0 präsentieren zu können. Diese neue Version basiert auf Debian 10 ("Buster") und kommt mit den typischen Neptune bekannten Eigenheiten und Konfigurationen daher.

Als Basis dient der Linux Kernel in Version 4.19.37 der für die notwendige Hardware Unterstützung sorgt. Mit Plasma 5.14.5 wird der flexible Desktop aus dem Hause KDE in einer neueren uns stabilen Version ausgeliefert.

Neu in dieser Version ist eine verbesserte Monitorverwaltung, die einem erlaubt schnell zwischen Modi hin- und herzuschalten für z.B. Präsentationen. Für das Wechseln von Benutzern wird nun der Sperrbildschirm verwendet.

Plasma Discover kann nun auch die Firmware für diverse Geräte updaten und hat ein moderneres, übersichtlicheres Design bekommen.

Neue verbesserte Effekte und Umgang mit Compositing im Fenstermanager KWin sorgen für ein flüssigeres Arbeitsgefühl.

In Sachen Anwendungen liefert Version 6.0 als Standardbrowser nun Chromium 76 aus.

Das E-Mail Programm Thunderbird liegt in Version 60.8 vor. Der Multimedia Player VLC liegt in Version 3.0.7 vor und die Musikverwaltung Amarok in der aktuellesten Git Variante mit KDE Frameworks 5 Basis.

Für Büroaufgaben steht LibreOffice 6.1.5.2 zur Verfügung und Gimp 2.10 kann für Bilderbearbeitung genutzt werden. Die Bearbeitung von Audio erfolgt wahlweise mit Audacity 2.2.2 oder Ardour 5.12. Videos können mit Kdenlive 18.08.2 geschnitten werden.

Neptune 6.0 steht als etwa 2,4 GiB großes 64-Bit ISO zum Download zur Verfügung.

Bisherigen Neptune 5.x Nutzern steht es frei mit Hilfe eines Upgrade Skriptes auf Neptune 6.0 upzugraden, oder weiterhin Neptune 5.x zu nutzen, solange Debian ihre Stretch Version unterstützt. Das Upgraden auf Version 6.0 sollte nur mit vorherigem Backup geschehen.

Bekannte Probleme:

- 64-Bit Uefi Secure Boot könnte nicht funktionieren

- Nach Upgradeskript muss eventuell mariadb-server-core-10.3 manuell nachinstalliert werden, damit Amaroks Datenbank weiterhin funktioniert.
(Amaroks Datenbankmigration erfolgt nur manuell durch das Kopieren der Datenbank aus dem ~/.kde/share/apps/amarok Verzeichnis nach ~/.local/share/amarok)

 

Wir sind stolz die nächste Generation von Neptune einleuten zu können mit der ersten offiziellen Beta Version von Neptune 6. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand der Entwicklung von Neptune 6 dar und in einem neuen ISO bereit. 

Diese Version basiert auf Debian Buster, dass sich aktuell in einem Freeze zur Finalisierung befindet. Als Linux Kernel wird Version 4.19.28 mit vielen neuere Treiber für Intel und AMD/ATI Karten ausgeliefert. Der Plasma Desktop liegt in Version 5.14.5.1 vor. KDE Frameworks wird in Version 5.54 ausgeliefert zusammen mit KDE Applications 18.08.3.

Diese Version kann über den Link hier von unserem neuen Downloadserver heruntergeladen werden.

Download Neptune 6 Beta

Größe: 2.4 GiB

SHA256 Summe: c63875f1654943f1046142ab2f724bb82f5ee75f1ff8832fdf6ae53e6fad61b5

Signatur

Aktualisierungen dieser Version zur finalen Version sind geplant, so dass eine Neuinstallation um die finale Version zu erlangen nicht notwendig sein wird.

Wir sind stolz die Version 5.6 von Neptune vorstellen zu dürfen. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand von Neptune 5 in einem neuen ISO bereit, so dass nach einem Herunterladen des ISOs nicht allzuviele Updates nachinstalliert werden müssen. 

Dieses Update bringt vor allen Dingen einen neuen Linux Kernel 4.18.6 sowie neuere Treiber für Intel und AMD/ATI Karten daher. Zudem wurde auch Mesa auf Version 18.1.9 aktualisiert. Der X-Server wurde auf die Version 1.19.6 aktualisiert um zahlreiche kleine Bugs zu fixen und mehr Geschwindigkeit zu bieten.

In dieser Version gibt es ein Update von Systemd auf Version 239. Der Netzwerkmanager wurde auf Version 1.14 aktualisiert um noch stabilere und schnellere WLAN Verbindungen zu ermöglichen. Die KDE Applications wurden auf Version 18.08.2 aktualisiert.

Der Plasma Desktop steht nun in der neuen Version 5.12.7 zur Verfügung und enthält einige Verbesserungen. 
Darunter zählen Krunner Erweiterungen, die einem ermöglichen, die Rechtschreibeprüfung, sowie Webshortcuts Plugins direkt zu konfigurieren.
Außerdem wurde das SFTP Plugin in KIO von Fehlern bei der Wiederverbindung befreit.
Die Plasma eigene Rechtschreibeprüfung z.B. in Kate oder anderen Texteingabefeldern sollte nun wieder funktionieren.

Chromium 70 aktualisiert den Webbrowser und bringt Sicherheitsaktualisierungen und Performance Verbesserungen mit. 

LibreOffice wurde auf Version 6.1.3 aktualisiert.

Thunderbird liegt nun in der Version 60.2 vor und verbessert die Performance im Zusammenhang mit vielen E-Mails.

Firmware für WLAN Chips wurde aktualisiert um besseren Support mit modernen Karten zu ermöglichen.

Probleme mit der Konfiguration der Lokalisierung und des Plymouth Splashscreens im Calamares Installationsprogramm wurden behoben.

Genauere Informationen können dem Changelog entnommen werden.

Bestehende Neptune Nutzer können dieses Update über die Paketverwaltung bzw. Discover beziehen. 

 

Wir sind stolz die Version 5.5 von Neptune vorstellen zu dürfen. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand von Neptune 5 in einem neuen ISO bereit, so dass nach einem Herunterladen des ISOs nicht allzuviele Updates nachinstalliert werden müssen. 

Dieses Update bringt vor allen Dingen einen neuen Linux Kernel 4.17.8 sowie neuere Treiber für Intel, Nvidia und AMD/ATI Karten daher. Zudem wurde auch Mesa auf Version 18.1.6 aktualisiert.

In dieser Version gibt es ein Update von KDE Frameworks auf Version 5.49. Da diese Version nicht mehr kompatibel mit Qt 5.7.1 ist wurden die Patches auf Version 5.45 zurückportiert. Die KDE Applications wurden auf Version 18.08 aktualisiert.

Der Plasma Desktop steht nun in der neuen Version 5.12.6 zur Verfügung und enthält einige Verbesserungen. 

Chromium 68 aktualisiert den Webbrowser und bringt Fixes für das Handling von HTML5 Audio und Video mit sich, sowie einen neuen Standardplayer. 

LibreOffice wurde auf Version 6.1 aktualisiert.

Intel Microcode wurde mit den neuesten Sicherheitsfixes versehen.

Genauere Informationen können dem Changelog entnommen werden.

Bestehende Neptune Nutzer können dieses Update über die Paketverwaltung bzw. Discover beziehen. 

 

Chromium 58 in Debian Stretch ist nun erschienen und fixt das Problem mit kaputtem HTML5 Audio & Video Player.

Um dieses Update unter Neptune bekommen zu können muss diese Version explizit von der Debian Quelle installiert werden. Um dies durchzuführen wird das folgende Terminal Kommando einmalig benötigt. (falls ihr Chromium von der Neptune Quelle installiert habt [Standard ab Neptune 5.4])

 

sudo apt install -t stretch chromium

Wir sind stolz die Version 5.4 von Neptune vorstellen zu dürfen. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand von Neptune 5 in einem neuen ISO bereit, so dass nach einem Herunterladen des ISOs nicht allzuviele Updates nachinstalliert werden müssen. 

Dieses Update bringt vor allen Dingen ein neues Look and Feel für den Desktop mit sich das sich Neptune Dark nennt. Mit einher geht ein angepasstes Icon Thema (Faenza Dark). Dank des Linux Kernels 4.16.16 werden nun mehr Treiber unterstützt und einige Bugs gefixt.

In dieser Version gibt es ein Update von KDE Frameworks auf Version 5.48. Da diese Version nicht mehr kompatibel mit Qt 5.7.1 ist wurden die Patches auf Version 4.45 zurückportiert. Die KDE Applications wurden auf Version 18.04.3 aktualisiert.

VLC steht nun in der neuen Version 3.0.3, dass viele Fixes mit sich bringt und mehr Speed verspricht. 

Thunderbird 52.9 aktualisiert den E-Mail Client und bringt Fixes für das Handling von verschlüsselten E-Mails mit HTML mit sich. Excalibur das Standardanwendungsmenü liegt nun in Version 2.7 vor und beseitigt einige Bugs im Zusammenhang mit mehreren Aktivitäten und das freie platzieren von Favoriten.

KWin der Fenstermanager des Plasma Desktops wurde auf Version 5.12.5 aktualisiert und basiert nun nicht mehr auf dem 5.11.5er Code, sondern nutzt den echten 5.12er Code der extra angepasst wurde um mit Qt 5.7.1 kompiliert zu werden.

LibreOffice wurde auf Version 6.0.6 aktualisiert. MTP Verbindungen mit vielen Android Geräten wurde gefixt.

Enlightenment 22 steht nun in Version 0.22.3 zur Verfügung und Terminology in Version 1.2.1

Genauere Informationen können dem Changelog entnommen werden.

Bestehende Neptune Nutzer können dieses Update über die Paketverwaltung bzw. Discover beziehen. 

 

Wir sind stolz die Version 5.3 von Neptune vorstellen zu dürfen. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand von Neptune 5 in einem neuen ISO bereit, so dass nach einem Herunterladen des ISOs nicht allzuviele Updates nachinstalliert werden müssen. 

Dieses Update aktualisiert vor allen Dingen den Support für Intel Grafikkarten, die nun nicht mehr auf die UXA Beschleunigungsarchitektur zwangsgesetzt werden. So entscheidet der X-Server nun selber ob der klassische Intel DDX-Treiber, oder der neuere Modesettings Treiber verwendet werden soll.

In dieser Version gibt es ein Update von KDE Frameworks auf Version 5.46. Da diese Version nicht mehr kompatibel mit Qt 5.7.1 ist wurden die Patches auf Version 4.45 zurückportiert. Die KDE Applications wurden auf Version 18.04.2 aktualisiert.

VLC steht nun in der neuen Version 3.0.2, dass viele Fixes mit sich bringt und mehr Speed verspricht. 

Thunderbird 52.8 aktualisiert den E-Mail Client und bringt Fixes für das Handling von verschlüsselten E-Mails mit HTML mit sich. Calamares das Installationsprogramm liegt nun in Version 3.2.0 Git 20180605 vor und beseitigt einige Bugs in der Partitionierung und bringt eine runderneuerte Weltkarte für die Zeitzone mit sich. Zudem wurde nun auch die einfache Vollverschlüsselung freigeschaltet und sollte zuverlässiger funktionieren.

Für den Fall dass der Arbeitsspeicher voll läuft sorgt ZRAM für einen komprimierten SWAP Bereich im Arbeitsspeicher. Dies nutzt nun standardmäßig nur noch halbsoviele Prozessorkerne für die Komprimierung als zuvor. Dies sorgt für einen flüssigeres System im Falle des volllaufens des Arbeitsspeichers. 

LibreOffice wurde auf Version 6.0.5 aktualisiert. Abstürze in der Plasma Discover Anwendung wurden behoben.

Genauere Informationen können dem Changelog entnommen werden.

Bestehende Neptune Nutzer können über die Paketverwaltung bzw. Discover dieses Update beziehen. 

 

Mit Plasma 5.13 wird das erstemal die plasma-browser-integration Bestandteil des Desktops. Dieses ermöglicht im Zusammenhang mit einer Browser Extension eine Integration von Benachrichtigungen, Downloads, aber auch von Medien die abgespielt werden.

Dies ermöglicht die globale Steuerung der abgespielten Medien mittels Medienwiedergabe Widget. Eine Steuerung ist so mit den üblichen Multimediatasten eines Laptops möglich.

Für Neptune haben wir dieses Paket nun paketiert und es kann nach einer Installation im Zusammenhang mit der Browser Extension für Chromium oder Firefox genutzt werden.

 

Wir sind stolz die Version 5.2 von Neptune vorstellen zu dürfen. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand von Neptune 5 in einem neuen ISO bereit, so dass nach einem Herunterladen des ISOs nicht allzuviele Updates nachinstalliert werden müssen. 

Dieses Update aktualisiert vor allen Dingen den Grafikstack der nun auf Mesa 17.3.9 + LibDRM 2.4.91 setzt und zusammen mit dem Linux Kernel 4.16 besseren Support für aktuelle Grafikkarten bietet.

In dieser Version gibt es ein Update von Plasma auf Version 5.12.5 und KDE Frameworks auf Version 5.45. Außerdem wurde das QtCurve Widget Design bei Kontextmenüs in Datei Öffnen/Speichern Dialogen gefixt und nutzt nun einen Glow Effekt für Standardbuttons. Zudem hat Plasma Discover einige Updates erhalten. Die KDE Applications wurden auf Version 18.04 aktualisiert.

Kdenlive arbeitet nun mit Melt 6.6, dass viele fixes für die Bearbeitung von Videos mit sich bringt und mehr Speed verspricht. 

Chromium 66 sorgt für bestes Browsingerlebnis und dank des standardmäßig aktivierten BFQ I/O schedulers sollten Anwendungen sowie Desktop auch bei Speicherengpessen oder starker Auslasstung der EIngabe-/Ausgabegeräte durchweg gute Reaktioneszeiten zeigen. Der BFQ I/O Scheduler wird bei existierenden Installationen nicht per Update installiert, sondern kann durch die Installation des Pakets neptune-settings-bfq nachinstalliert werden.
 

Genauere Informationen können dem Changelog entnommen werden.

Bestehende Neptune Nutzer können über die Paketverwaltung bzw. Discover ein Update beziehen. 

 

Wir sind stolz die Version 5.1 von Neptune vorstellen zu dürfen. 

Dieses Update stellt den aktuellen Stand von Neptune 5 in einem neuen ISO bereit, so dass nach einem Herunterladen des ISOs nicht allzuviele Updates nachinstalliert werden müssen. 

Das Calamares Installationsprogramm installiert nun auch automatisch Silbentrennung, Thesaurus und Rechtschreibeprüfung für die gewählte Sprache. 

In dieser Version gibt es vor allen Updates bei Plasma auf Version 5.12.4 und KDE Frameworks auf Version 5.44. Außerdem wurde das Standard Icon Theme um einige Symbole erweitert und Plasma Discover hat einige Updates erhalten.

Knetworkmounter sollte nun wieder ordentlich seinen Dienst versehen und allen Enlightenment Fans steht nun auch dieser Desktop in Version 0.22 bereit. 

 

Genauere Informationen können dem Changelog entnommen werden.

Bestehende Neptune Nutzer können über die Paketverwaltung bzw. Discover ein Update beziehen.